Musik ist mein Schicksal

Havana Club 3
27 Nov. 2018
Havana Cultura präsentiert die junge kubanische Sängerin Daymé Arocena, deren Stimme und mitreißende Persönlichkeit die Herzen aller gewinnt, die sie hören.

Mit nur 24 Jahren hat Dayme Arocena bereits zwei Alben veröffentlicht und ist nach London, Paris, Kanada und die USA gereist. Mit ihrer erstaunlichen Stimme und Vielseitigkeit, die von Jazz und Timba, bis Prayermusic und Soul reicht, begeistert sie ihr Publikum. Für viele ist solch ein berauschender Aufstieg verwirrend, aber diese junge Frau aus Kuba steht mit beiden Füßen fest im Leben. Musik ist das, was sie immer gemacht hat, seitdem sie ein kleiner Knirps war, der eine Deoflasche als Mikrofon umfunktionierte. "Ich startete mit dem Singen, als ich geboren bin", sagte sie während ihr riesiges Lächeln aufleuchtete. "Wenn ich singe ist es, als wäre ich nicht länger hier. Musik ist etwas, dass mich in die Vergangenheit und die Zukunft versetzen kann." Aufgewachsen in einer musikalischen Familie, wurde sie von Einflüssen aller Seiten überflutet: die kubanischen Sounds der Straße, Jazz Standards der Big Band mit der sie spielte, das klassische Training der Musikakademie und ihr tiefer Glaube an Santeria, der kubanischen Religion, die ihre Wuzeln in Afrika hat. In ihrer Person und ihrer Stimme, vereint sie alles was Kuba ausmacht- Einflüsse von überall aufnehmen und in etwas Neuem vereinen, berauschend, originell und authentisch. "Meine Musik ist ehrlich, tiefgründig, kubanisch, volkstümlich, klassisch, jazz, einfach Musik... meine Musik!" lacht sie. Rückblickend auf die Havana Cultura Sessions sagt sie, dass es "eine der besten Dinge in meinem Leben" war, weil man dort die Möglichkeit hat, Erfahrungen mit anderen Musikern zu teilen. Lehn dich zurück und lass dich von der Sanftheit und Kraft dieser Frau in weiß mitreißen.